Unsere Geschichte

Vor nicht allzu langer Zeit...

Der Weg zur werklerei

Seit Jahren programmiere ich schon im Java Bereich: sei es im Backend, in der Ui oder in der Infrastruktur / den CiCd Pipelines. 2020 fasste ich den Beschluss die it werklerei zu gründen. Weshalb? Das erfährt ihr hier.

2013 // Erster Vollzeit-Job
Nachdem ich mein Studium abgeschlossen hatte, begann ich meinen ersten Vollzeit-Stelle bei einem sog. Global-Player. Ich würde auf externe Projekte eingesetzt werden. Dem stand ich zu Beginn skeptisch gegenüber. Als ich die Nachricht bekam, dass mein erster Einsatzort das schöne München sein werde, war ein Teil meiner Skepsis verflogen. Ich hielt mich in der Weltstadt mit Herz und wurde bei Banken und einem Automobilkonzern als Lead-Entwickler und Teamleiter eingesetzt.
2015 // Auf in die Selbständigkeit
Den ersten Schritt zur Gründung der it werklerei bin ich 2015 gegangen. Es ist ganz einfach: Ich habe meine Festanstellung gekündigt und eine Steuernummer als Freiberufler beantragt. Das sind nur zwei Briefe und man ist Selbständig. Es folgten einige Projekt - zum Glück alle in meiner Wahlheimat München. Die Liebe für die Tüftelei traf mich ja bereits in meinem Mathematikstudium. In der Zeit als Freiberufler habe ich sie wiederentdeckt. Gestützt durch diese Leidenschaft zu Docker/K8s, Ci/Cd, Build Pipelines - und allen nur denkbaren Kombinationen dieser Begriffe stärkte sich der Wunsch der Gründung.
2020 // Geburtsstunde
Es ist vollbracht! Die it werklerei ist gegründet und kann ihren Fußabdruck in der IT-Welt hinterlassen.

Vision >>